synergy

synergy ist eine klasse Sache. Damit kann man eine Tastatur/Maus über mehrere Rechner sharen. Wobei es egal ist ob es sich um Linux/BSD, Windows oder MacOS handelt. Man braucht „nur“ noch pro Rechner einen eigenen Monitor.

HP: http://synergy2.sourceforge.net/

Installiert ist es am einfachsten per Paketmanager. – Sorry, diesmal nur eine Vorstellung und keine Installanleitung u.a. weil „rpm -i synergy-1.3.1-1.i386.rpm“ einfach genug ist. ;-p

SuSe Mirrors

Um das maximale bei der Paketauswahl rauszuholen genügt ein Paket-Mirror leider nicht…

Hier für SuseLinux 10.1:
http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distribution/SL-10.1/inst-source
http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distribution/SL-10.1/non-oss-inst-source
http://ftp.tu-chemnitz.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/update/10.1
http://ftp.halifax.rwth-aachen.de/packman/suse/10.1

10.2 (und höher) ist dort natürlich auch zu finden.

AppArmor

AppArmor ist eine klasse Sache. Es ist ein ChangeRoot mit Firewall direkt im Kernel. (Normales ChangeRoot ist dies nicht. Somit kann AppArmor performanter arbeiten.) Es ist für jede Applikation (z.B. Apache, FTP, Postfix/Sendmail oder IRC) einzeln konfigurierbar und schützt somit nicht nur das Hostsystem sondern die Applikationen untereinander. Für jeden dem SE-Linux zu „heftig“ ist ist das die richtige Wahl. Funktioniert allerdings erst (richtig) ab SuSe-Linux 10.1 und SLES 10.

„AppArmor“ weiterlesen

Bonding unter Linux

Was bei Cisco unter Channeling bekannt ist heißt bei Linux „Bonding“.
Zwei Netzwerkports werden zu einem zusammengeschaltet. Man kann es aber auch so bauen das jeweils ein Interface eines Servers an zwei verschiedenen Switches hängt und, bei Netzwerkproblemen ein Failover macht. Die Sinnvollste Variante.
Getestet auf SLES9SP3 und SL10. Bei allen Vorherigen SuSe Versionen war diese Funktion nicht wirklich funktional. (RedHat beschreibe ich, ungetestet, auch.)

„Bonding unter Linux“ weiterlesen