CMD-FS

CMD-FS ist eine weitere elegante Methode, um ausser mit Monit oder fspy, automatisch beliebige (Datei-) Operationen auszuführen wenn sich etwas an Verzeichnissen oder Dateien ändert. Ausserdem kann man damit Dateisystem-Views erstellen. Es wird als FUSE virtual filesystem integriert.
Zum Beispiel kann man damit automatisch Bilder oder Videos bearbeiten lassen, durch einen Virenscanner schleusen oder in ein Versionierungssystem (cvs/svn/git) einbringen sobald sie in einem Verzeichniss abgelegt werden. Man kann aber auch Dateien aus einem Verzeichniss automatisch in einer RAM-Disk cachen.
Die Views funktionieren so das man in einem Verzeichniss nur bestimmte Dateien, anhand von regular expressions oder des MIME-Typs, sichtbar machen kann.
„CMD-FS“ weiterlesen

csvDB

csvDB ist eine SQL engine für CSV (character(default: comma) separated values) Dateien. Mit ihr kann man u.a. select, update, insert, delete und alter SQL-Querys auf eine CSV Datei absetzen so als wäre es eine (MySQL) Datenbank.

Zum Beispiel kann man so leidige Excel Tabellen (export zu csv, mit csvDB bearbeiten, reimport csv zu Excel) per SQL abfragen und bearbeiten.

„csvDB“ weiterlesen

iodine – VPN über DNS

Als „roadwarrior“ hat man manchmal das Problem das kein (kostenfreies) WLAN zur verfügung steht.
Und endweder kann oder will man das vorhandene nicht bezahlen. Die Gründe sind vielfältig und nicht Gegenstand dieses Artikels.
Was in den meisten Fällen aber trotzdem problemlos funktioniert ist DNS! Hier setzt iodine an und baut per DNS-Querys ein VPN auf. Der iodine VPN-Server tunnelt dann das Internet zum client. Clients gibt es für Linux und Windows!

„iodine – VPN über DNS“ weiterlesen

syncplaces – Syncronisieren von Bookmarks und Passwörtern

Syncplaces ist ein Firefox Addon für die die ihre Bookmarks und gespeicherten Passwörter auf mehreren Rechnern oder mobilen Geräten (wie Laptop oder Android-Smartphone) nutzen wollen aber ihre Daten nicht dritten in die Hand geben wollen.
Firefox bietet zwar einen eigenen sync an, da liegen die Daten dann aber auf deren Rechnern in den USA. Auch wenn sie verschlüsselt sind kann man da dann auch leider nichts garantieren…
Syncplaces arbeitet u.a. per FTP und WebDAV über HTTPS. Meiner Meinung nach ist letzteres die empfohlenste Variante. 🙂

Einige der Features:
– Verschlüsseln (AES 256 bit oder TEA) der Daten
– Komprimieren der Daten
– Vor dem senden, herunterladen und zusammenführen(mergen) der Bookmarks/Passwörter
– Automatisches oder Zeitgesteuertes syncronisieren
– Backup der Bookmarks und Passwörter

Update [Wed Jul 18 17:22:32 CEST 2012]:
Leider hat der Author das Projekt, aufgrund von Schwierigkeiten mit der Mozilla foundation, aufgegeben. 🙁
Zitat: „Unfortunately I do not have the time or the motivation to continue to support these in light of the close-minded, short-sighted and increasingly inflexible organisation that Mozilla has become.“ (Quelle: https://www.andyhalford.com/)

Das Plugin, was aber (bisher!) weiterhin funktioniert, ist noch in meinem Sourcecode Archiv zu finden. Garantien, Support o.ä. übernehme ich allerdings natürlich nicht. 😉
Schade, denn es war/ist um längen besser und vor allem sicherer als der „Firefox Sync“ den Mozilla anbietet!

„syncplaces – Syncronisieren von Bookmarks und Passwörtern“ weiterlesen

Webseitenoptimierung: speed

Was anscheinend einige/viele Webseitenbetreiber immernoch, oder wieder, gerne vergessen: je schneller eine Webseite beim Benutzer/Kunden geladen ist desto besser. Denn u.a. davon hängt auch die Zufriedenheit der Nutzer und die Bereitschaft gerne wieder zu kommen ab. – Und ein CDN ist kein Allheilmittel.

Durch einen Artikel bei VBTechSupport bin ich auf eine Latte von 24 (Online)tools gestoßen die einem dabei helfen sollen die Webseite, in punkto Geschwindigkeit, zu optimieren. Aber nicht alle sind, meiner Meinung nach, wirklich hilfreich. Genau genommen fand ich nur sechs erwähnenswert. Sprich die auch wirklich online (also kein Browserplugin), „anonym“ (also zumindest ohne Angabe von persönlichen Daten wie Mailaddresse o.ä. oder Login) und kostenfrei nutzbar sind und auch wirklich verwertbare Tips liefern.

„Webseitenoptimierung: speed“ weiterlesen

monit

monit restartet (er kann auch jede beliebige andere Aktion ausfühern) Dienste automatisch wenn bestimmte Konditionen zutreffen, wie z.B. der daemon läuft amok und frisst CPU oder Speicher, die systemlast im allgemeinen ist zu hoch, er stirbt ganz einfach, eine (z.B. Konfig) Datei ändert sich oder ein anderer Dienst wird durchgestartet von dem der jeweilige abhängt uvm. und leistet so u.a. einen guten Beitrag zur hochverfügbarkeit. Nebenbei lässt es sich noch als IDS „mißbrauchen“ da es timestamps und checksummen von Dateien überwachen kann.
Über jede Aktion informiert monit per mail, was manchmal unnötig/ungewollt ist. Diese Notifizierung kann man aber abschalten!

„monit“ weiterlesen

mysqltuner und tuning-primer

Das tuning/optimieren einer MySQL-Datenbank kann eine enorme performance verbesserung bringen. Hierfür gibt es u.a. folgende zwei Scripte die die Datenbank analysieren und recht nützliche Empfehlungen ausgeben.

mysqltuner.pl ist ein, Perlscript mit dem eine MySQL Datenbank auf optimierungspotential hin untersuchen lassen kann. Es werden keine Änderungen am System vorgenommen sondern nur eine Analyse gefahren.
Zu haben ist die Originalversion (vom 15.09.2009) hier: http://mysqltuner.pl – welche auch schon gute Dienste tut.
Eine Weiterentwicklung (fork) ist hier zu haben: https://launchpad.net/mysqltuner/.

tuning-primer.sh tut das selbe jedoch als Shellscript. Zu haben ist es hier: http://www.day32.com/MySQL/tuning-primer.sh

Es empfiehlt sich beide scripte frühestens nach 48 Stunden uptime der Datenbank auszuführen. Zudem würde ich beide Scripte und nicht nur eines der beiden, konsultieren.

Hier ist noch die MySQL Doku zur Optimierung