fatsort

Viele „dumme“ (günstige/billige) MP3-player oder elektronische Bilderrahmen spielen die Musik/Bilder in der Reihenfolge ab wie die Stücke auf den Speicher geschrieben wurden. Eine alphabetische Sortierung ist nur dann möglich wenn man immer alle Daten komplett löscht und, in alphabetischer Reihenfolge, neu auf den Speicher schreibt. Das ist aber mehr als umständlich. Abhilfe bietet hier fatsort. Es sortiert auf FAT16 und FAT32 die Dateien alphabetisch ohne das man die Daten löschen und neu schreiben müsste. Fatsort ist allerdings nur für unix/linux und MacOS zu bekommen. Windows geht hier leer aus.

 

HP: http://fatsort.sourceforge.net/

Installieren:
/usr/local/src # wget „http://downloads.sourceforge.net/project/fatsort/fatsort-0.9.17.269.tar.gz?r=http%3A%2F%2Fsourceforge.net%2Fprojects%2Ffatsort%2Ffiles%2F&ts=1339503936&use_mirror=kent“ -O fatsort-0.9.17.269.tar.gz
/usr/local/src # tar xzf fatsort-0.9.17.269.tar.gz
/usr/local/src # cd fatsort-0.9.17.269
/usr/local/src/fatsort-0.9.17.269 # gmake && gmake install

Wenn es eine Fehlermeldung gibt das der „-D“ parameter bei install nicht existiert, händisch geht so:
/usr/local/src/fatsort-0.9.17.269 # install -m 0755 -p man/fatsort.1 /usr/local/share/man/man1/fatsort.1
/usr/local/src/fatsort-0.9.17.269 # install -m 0755 -p src/fatsort /usr/local/sbin/fatsort

 

Nutzen:
(USB-Speicher NICHT mounten!)

– Alphanumerisch, den ganzen Speicher, sortieren:
$ fatsort /dev/sda1

– Alphanumerisch, nur ein Verzeichniss, sortieren:
$ fatsort -D /directory/name /dev/sda1

– Alphanumerisch, ohne Berücksichtigung von Groß/Kleinschreibung, sortieren:
$ fatsort -c /dev/sda1

– Alphanumerisch, rückwärts, sortieren:
$ fatsort -r /dev/sda1

Rest der Optionen steht in der manpage oder mit „fatsort -h oder mit „fatsort -h““.
Fertig. 🙂