EncFS

EncFS ist ein virtuelles verschlüsseltes pseudo „Dateisystem“.
Im Gegensatz zu den meisten anderen verschlüsselten Dateisystemen verzichtet EncFS auf „Container-Dateien“ mit denen man sich meist auf eine feste Größe festlegt. Sondern benutzt nur ein normales Verzeichniss, mit einer Steuerdatei, für die verschlüsselten Dateien (jede Datei ist einzeln verschlüsselt). Und einen mountpoint über den die Dateien entschlüsselt bereit gestellt werden. Es wird also auch kein Speicherplatz durch pre-allocating verschwendet. Ausserdem läuft es, mittels FUSE, im Userspace.
Interessant um z.B. Dateien in einer Dropbox oder auch Verzeichnisse im NFS oder auf CD-ROMs (hier natürlich read-only) schützen.

„EncFS“ weiterlesen

Linkdump

CPAN dependencies and test results checker
Vendor/Ethernet/Bluetooth MAC Address Lookup and Search
Schimanas: Unterschied Durchsatz (MB/s) und I/O pro Sekunde (IOPS)
Schimanas: IOPS einer einzelnen Festplatte ausrechnen
Schimanas: Datendurchsatz (MB/s) aus IOPS und Transfersize (Blocksize) errechnen
Schimanas: Was bedeutet Queue Depth bei einem SAN-HBA?
Cassandra vs MongoDB vs CouchDB vs Redis vs Riak vs HBase vs Membase vs Neo4j comparison
F5 BIG-IP iHealth qkview-analyzer
BlaBlaMeter – wie viel Bullshit steckt in Ihrem Text?
DCF77 (Zeitsignal z.B. für Zeitserver) Linksammlung

piwigo

[Updated: 23.02.2014]
(Aus überfälligem Anlass)
*Die* Alternative zu gallery2 oder auch gallery3.
Nach dem sich gallery in allen Versionen, für mich, als unbrauchbar erwiesen hat, bin ich nach etwas suchen und einem Kollegentipp zu piwigo gekommen. Der Hauptvorteil, auf den es mir besonders ankommt, es kann Kategorieren und man kann Bildern mehrere Kategorieren zuweisen. Nicht starr nur einem hierarchischem „Album“. Desweiteren ist es sicherer, schneller und schlanker, einfacher installiert und die Administration ist deutlich übersichtlicher.

„piwigo“ weiterlesen

monit

monit restartet (er kann auch jede beliebige andere Aktion ausfühern) Dienste automatisch wenn bestimmte Konditionen zutreffen, wie z.B. der daemon läuft amok und frisst CPU oder Speicher, die systemlast im allgemeinen ist zu hoch, er stirbt ganz einfach, eine (z.B. Konfig) Datei ändert sich oder ein anderer Dienst wird durchgestartet von dem der jeweilige abhängt uvm. und leistet so u.a. einen guten Beitrag zur hochverfügbarkeit. Nebenbei lässt es sich noch als IDS „mißbrauchen“ da es timestamps und checksummen von Dateien überwachen kann.
Über jede Aktion informiert monit per mail, was manchmal unnötig/ungewollt ist. Diese Notifizierung kann man aber abschalten!

„monit“ weiterlesen

mysqltuner und tuning-primer

Das tuning/optimieren einer MySQL-Datenbank kann eine enorme performance verbesserung bringen. Hierfür gibt es u.a. folgende zwei Scripte die die Datenbank analysieren und recht nützliche Empfehlungen ausgeben.

mysqltuner.pl ist ein, Perlscript mit dem eine MySQL Datenbank auf optimierungspotential hin untersuchen lassen kann. Es werden keine Änderungen am System vorgenommen sondern nur eine Analyse gefahren.
Zu haben ist die Originalversion (vom 15.09.2009) hier: http://mysqltuner.pl – welche auch schon gute Dienste tut.
Eine Weiterentwicklung (fork) ist hier zu haben: https://launchpad.net/mysqltuner/.

tuning-primer.sh tut das selbe jedoch als Shellscript. Zu haben ist es hier: http://www.day32.com/MySQL/tuning-primer.sh

Es empfiehlt sich beide scripte frühestens nach 48 Stunden uptime der Datenbank auszuführen. Zudem würde ich beide Scripte und nicht nur eines der beiden, konsultieren.

Hier ist noch die MySQL Doku zur Optimierung

OMD – Die Open Monitoring Distribution

… basierend auf Nagios.
OMD möchte ein All-in-one-glücklich Paket sein. Es beinhaltet, neben nagios (z.Zt. in version 3.2.2), u.a.: nagvis, pnp4nagios, nagios-plugins, check-mk, dokuwiki, nsca, Multisite und Thruk.
Das Hauptfeature, neben einer relativ einfachen installation (gegenüber einer händischen all dieser Tools), ist das man mehrere Instanzen (sites genannt) unabhängig voneinander parallell laufen lassen kann. Nützlich um endweder anderen Abteilungen oder Kunden jeweils ein unabhängiges Überwachungstool, samt Statistiken, Reporting und Dokumentation, in die Hand zu geben.

„OMD – Die Open Monitoring Distribution“ weiterlesen